Der Ansatz im Ayurveda ist, die Krankheit zu verstehen. Was hat den Körper aus dem Gleichgewicht gebracht, welche Funktionen und Strukturen sind gestört?

Um den Körper bei der Heilung zu unterstützen, wird bei der Ernährung und Lebensführung angesetzt. Oft kann dadurch mit relativ geringem Aufwand schon Erleichterung herbeigeführt werden. Ergänzend können bestimmte Ausleitungsverfahren angewand werden.

In der Osteopathie behandele ich den Verlust von Bewegung. Dabei geht es aber nicht nur um Muskeln und Gelenke, sondern auch um die Bewegung Ihrer inneren Organe und die Zirkulation der Körperflüssigkeiten.

Ist die Bewegunsfähigkeit wieder hergestellt, können die Symptome abklingen. So können sowohl Beschwerden am Bewegungsapperat als auch funktionelle Erkrankungen der inneren Organe behandelt werden

In unserer Praxis behandeln wir funktionelle Störungen sowie chronische und psychosomatische Erkrankungen, also zum Beispiel:

Wechseljahrsbeschwerden, Zyklusstörungen, unerfüllter Kinderwunsch, Beschwerden am Bewegungsapperat, Migräne, Verdauungsstörungen, Hauterkrankungen, Allergien, Rheuma, Arthrose, Herzkreislauf Erkrankungen, Atemwegserkrankungen